Ablauf

Zunächst erfolgt ein Erstgespräch, in dem Sie Ihre Probleme und Ihr Anliegen schildern können und wir uns gegenseitig kennenlernen können. Die folgenden drei Sitzungen (probatorische Sitzungen), dienen der Therapieplanung. Es folgt eine ausführliche Anamnese, Diagnostik und Problemanalyse. Ereignisse, die das Problem auslösen und Bedingungen, die es aufrechterhalten, aber auch Stärken und Ressourcen werden ermittelt. Gemeinsam werden Therapieziele festgesetzt. Anschließend wird ein individueller Behandlungsplan erstellt. Im Rahmen der probatorischen Sitzungen können Sie entscheiden, ob Sie sich in der Therapie wohlfühlen und das Behandlungsangebot Ihren Vorstellungen entspricht. 

Können wir beide uns eine gemeinsame Zusammenarbeit vorstellen, beantrage ich die Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse. Die Psychotherapie findet normalerweise in wöchentlichen Sitzungen mit einer Dauer von 50 Minuten statt. Gegen Ende der Therapie erfolgen meist Sitzungen in größeren Abständen.

 

Kosten

Psychotherapie – gesetzliche Krankenversicherung 

Die Kosten für eine ambulante Psychotherapie werden in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen komplett übernommen. Die gesetzlichen Krankenkassen bewilligen je nach Antragstellung eine Kurzzeittherapie (2 mal 12 Sitzungen) oder eine Langzeittherapie (bis zu 60 Sitzungen). In begründeten Ausnahmefällen ist es auch möglich, Verlängerungen bei Ihrer Krankenkasse zu beantragen.

 

Psychotherapie – private Krankenversicherung 

Die meisten Privatversicherungen übernehmen die Kosten für eine ambulante Psychotherapie. Die Voraussetzungen für eine Kostenübernahme sowie die maximale Sitzungszahl hängen vom jeweiligen Versicherungsvertrag ab. Informieren Sie sich daher frühzeitig über Ihre persönlichen Vertragsbedingungen. Alle notwendigen Formalitäten werden Ihnen von Ihrer privaten Krankenversicherung auf Nachfrage mitgeteilt und ggf. zugesandt. Im Falle einer Antragstellung unterstütze ich Sie gerne. 

 

Psychotherapie – Beihilfe 

 

Die Beihilfe erstattet grundsätzlich die Kosten für ambulante Psychotherapien. Die benötigten Formulare und weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer zuständigen Beihilfestelle. Im Fall einer Antragstellung unterstütze ich Sie gerne.

 

Psychotherapie – Selbstzahler 

Es besteht auch die Möglichkeit, die Behandlungskosten für eine Psychotherapie selbst zu übernehmen. In dem Fall errechnen sich die Kosten nach der aktuell geltenden Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten (GOP). Einen Auszug der GOP mit den für die Psychotherapie wesentlichen Leistungen und Honorierungen finden Sie hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Vogel Barbara